Körper entgiften

44,00

Mit diesem Lichtquantenvideo „Körper entgiften“ ist jetzt die Zeit reif, dass Du Deinen Körper bewusst entgiftest. Oft wird unterschätzt, dass Gifte nicht nur auf den Körper sich auswirken, sondern auch auf die Psyche. Die Toxine können Allergien oder ähnliches auslösen. Es geht dabei auch um innere Abgrenzung von äußerlichen Einflüssen. Die Selbstliebe spielt dabei eine große Rolle, sich weiterhin selbst zu vertrauen und auf sein Inneres zu hören. Somit kehrt wieder Frieden in Deinen Körper über die inneren Organe bzw. über unser Nervenkostüm. Folgende Symptome können sich über vegetative Nervensystem zeigen: Nervosität, Unruhe, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Schwindelgefühl, klimakterische Beschwerden, Kurzatmigkeit, flache Atmung, Kopfschmerzen, Verkrampfungen der Muskulatur, Herzbeschwerden, Lungenbeschwerden, verminderte Darmbewegung, Vermindung der Verdauungsäfte und unregelmäßige Herzfrequenz.

  • Download: Videolänge 29:52 Min. – Dateigröße 2,32 GB in MP4-Datei für PC-Windows, Apple, Tablett, TV und Smartphone geeignet, Sprache deutsch.
  • Therapiemusik: 432 Hertz-Hintergrundmusik, die Deine Lebensfreude steigern kann. Hinzu kommen Geräusche die Deine Emotionen stärker anregen.
  • Behandlungsverfahren: Aktivierung der 5 Sinne (Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen) – Du siehst nicht nur, sondern Du fühlst auch was Du siehst.
  • Wichtiger Hinweis: Dieses Video ersetzt keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker und übernimmt keinerlei Haftung.
Artikelnummer: 424116 Kategorien: , , , , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Produktinformation zur digitalen Selbstheilung

Körper entgiften

Über die Selbstheilung aktivieren wir Dein Sonnengeflecht für die Ausleitung der Gifte. Das Solarplexus – auch Sonnengeflecht genannt – ist das vegetatives Nervengeflecht im Bauchraum des menschlichen Körpers. Es beeinflusst bestimmte Funktionen der inneren Organe, beispielsweise die Anspannung oder Erschlaffung der Magen- und Darmmuskeln. Das Sonnengeflecht (Aktivierungsfarbe Gelb) liegt im Oberbauch zwischen der Aorta und dem Magen.

Parasympathikus und Sympathikus sind funktionell gesehen Gegenspieler. Während der Sympathikus den Organismus auf eine Aktivitätssteigerung aktiviert, überwiegt der Parasympathikus in Ruhe- und Regenerationsphasen. Die meisten Organe werden von den beiden Systemen über das zentrale Nervensystem (Gehirn) gesteuert.

Der Parasympathikus ist als Teil des vegetativen Nervensystems der Gegenspieler des Sympathikus. Durch ihn werden vorwiegend Körperfunktionen innerviert, die der Regeneration des Organismus und dem Aufbau von Energiereserven dienen. Er steuert auch die Körperfunktionen wie Herzschlag, Atmung und Verdauung in der Entspannungsphase. Er dient auch zur Regeneration und Aufbau von Kraftreserven.

Die parasympathischen Organe sind Auge, Speichelsekretion, Herz, Bronchien, Lunge, Magen, Gallenblase, Niere, Nebenniere, Harnblase und Darm. Die Steuerung geht über das Rückenmark. Es betrifft die Verengung der Pupillen, regt Speichelfluss an, verlangsamt Herzschlag, verengt Bronchien, regt Verdauung an, entleert die Gallenblase, erzeugt Hormone (Adrenalin), fördert Harndrang und entspannt den After.

Der Sympathikus bereitet den Körper auf körperliche und geistige Leistungen vor. Die Steuerung geht über den Grenzstrang. Folgende Organe werden gesteuert: Auge, Speichelsekretion, Herz, Lunge, Bronchien, Schweißdrüsen, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber, Nieren, Nebennieren, Harnblase und Geschlechtsorgane. Es betrifft Erweiterung der Pupillen, Speichelflusshemmung, erweiterte Atemwege, Schweißdrüsenaktivierung, Herzbeschleunigung, hemmt die Verdauung und die Bauchspeicheldrüse, fördert Glukoseproduktion und Glukoseausschüttung (Insulin, Adrealin & Glucagon für Kohlenhydratstoffwechsel), stimuliert Adrenalin und Noradrenalin (Aufmerksamkeit, Wachheit und Konzentration), entspannt die Harnblase und bewirkt die Ejakulation beim Mann und den Orgasmus bei der Frau.

Unterstützend bei der Körperreinigung wirken die Erzengel Chamuel, Uriel, Metatron, Raphael, Michael, Haniel und Jophiel mit.

Dateiformat: MP4 – abspielbar in allen gängigen Media Playern auf Windows, Apple, Smartphone, Tablett und TV-Geräte.

≠ 17.000 Boviseinheiten. Bovis-Einheiten sind eine Messeinheit für Lebensenergie. Der Ursprung dieses Wertes kommt vom französischen Wissenschaftler Alfred Bovis. Er war Physiker und lebte von 1871 bis 1947. Dank der Forschung von Bovis ist es heute möglich, die lange Zeit als unbelegt dargestellte Lebensenergie, in Werten zu erfassen. Unter 6.000 BE ist es energieraubend. 6.500 BE ist ein neutraler gesunder Mensch. Über 6.500 BE ist es energiegebend. Kraftorte erreichen ca. 14.000 BE.

Probeausschnitt (Ton einschalten)

Einflussbereiche:

Körperlicher Einflussbereich: Gehirn, vegetatives Nervengeflecht (Parasympathikus und Sympathikus), Auge, Herz, Bronchien, Lunge, Leber, Magen, Gallenblase, Niere, Nebenniere, Harnblase, Blutgefäß und Darm. Die Steuerung geht über das Rückenmark und den Grenzstrang.

Drüsen: Speicheldrüsen, Schweißdrüsen
Sonnengeflecht: Solarplexus (Nabelchakra)

Titel

Nach oben